Schon lange wird im Modehaus Heikorn bei der Markenauswahl darauf geachtet, wo die Sachen herkommen. Doch bei der Sortimentsbestückung hört Nachhaltigkeit hier noch lange nicht auf. „Viele reden darüber – wir machen es“, so Geschäftsführer Thomas Kornmayer. 2018 wurde beispielsweise bereits im ganzen Haus die Beleuchtung auf LED umgestellt. Ein weiterer Schritt: die Umstellung auf Papiertüten. In vier poppigen Farben mit aufgedrucktem Gutschein sollen sie die Kundschaft dazu animieren, diese wiederzuverwenden. Zieht also jemand an der Kasse seine Heikorn-Tüte vom vergangenen Einkauf hervor, werden ab einem Einkaufswert von 50 Euro direkt 5 Euro vom neuen Kassenbon abgezogen. „Es ist nur ein kleiner Schritt, aber jeder bewirkt etwas“, ist sich Thomas Kornmayer sicher. (th)

www.heikorn.de