D – Ravensburg | Pünktlich zum Tag des Bieres hat die Traditionsbrauerei Leibinger eine neue Spezialität vorgestellt: das neue „Helle vom Bierbuckel“ – eine Hommage an die einzigartige Lage der Brauerei.

Schon seit Langem hatte Brauereichef Michael Leibinger den Wunsch, mit regionalen Rohstoffen ein Bier als Hommage an die einzigartige Lage der Brauerei auf dem Ravensburger Bierbuckel zu brauen. Das „Helle vom Bierbuckel“ ist gebraut nach Art eines klassischen Hellen. „Es ist vollmundig, hat eine feine Malznote und viel wichtiger: Es ist einfach süffig“, beschreibt Braumeister René Rainer seine Kreation. Durch die Reifung und Lagerung von mindestens 6 bis 8 Wochen erhält es seine vielschichtigen Geschmacksnuancen und das feine Aroma. „Unser Helles ist als eines der ersten Biere in der Region in der kultigen 0,33-l-Euroflasche erhältlich“, freut sich Michael Leibinger. „Das Fläschle liegt einfach perfekt in der Hand. Durch die kompakte Größe, bei der das Helle direkt aus der Flasche getrunken wird, schmeckt der Inhalt bis zum letzten Schluck herrlich frisch.“ Das „Helle vom Bierbuckel“ wird nach und nach bei Getränkehändlern und Gastronomien der Region verfügbar sein.

Brauerei Max Leibinger GmbH | Friedhofstraße 20-36, D-88212 Ravensburg | +49 (0)751 36 990 | www.leibinger.de