Die Privatbrauerei Waldhaus ist auch zu Coronazeiten aktiv. In Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum für Brau- und Lebensmittelqualität in Weihenstephan wurden zwei alkoholfreie Biere entwickelt: das Ohne Filter ALKOHOLFREI und das Natur Radler ALKOHOLFREI. 

„Unser Ziel war es, ein alkoholfreies Bier herzustellen, das den hohen Ansprüchen unserer Kunden gerecht wird. Dazu haben wir in den vergangenen Monaten unzählige Blindverkostungen mit den Bieren unserer Mitbewerber gemacht und viele verschiedene Varianten eingebraut. Unser Bier sollte zudem den typischen Waldhaus-Charakter mit einer filigranen Hopfennote erhalten“, erklärt Brauereichef Dieter Schmid. Erster Braumeister Bernhard Vötter beschreibt die Besonderheit dieser Biere: „Wir setzen einen absolut neuen Hefestamm ein, der nicht den gesamten Malzzucker vergärt, der beim Brauvorgang aus dem Malz gelöst wird. So müssen wir dem Bier nachträglich keinen Alkohol entziehen. Dadurch bleiben der ursprüngliche, natürliche Geschmack und die Frische des Bieres erhalten. Außerdem schmeckt man bei diesem alkoholfreien Bier weiterhin die dezenten Naturhopfennoten, für die unsere Biere so bekannt sind.“ 

Neben dem ungefilterten Alkoholfreien, das sich in die Ohne Filter-Familie einreiht, wurde im Mai noch eine weitere Spezialität auf den Markt gebracht: das Natur Radler ALKOHOLFREI: 40 Prozent alkoholfreies Bier in Kombination mit 60 Prozent Limonade aus Zitronen- und Orangensaft, mit Zucker gesüßt.

 www.waldhaus-bier.de