Der Kunstverein Konstanz zeigt die Ausstellung „Traces“ von Nikola Irmer.

Die Künstlerin (*1970 Starnberg) lebt und arbeitet nach Studium am San Francisco Art Institute, an der Glasgow School of Art und am Hunter College New York in Berlin und Graz. Ihre nordischen Landschaften sind rau und wild. Sie schildern die Kargheit der Natur, die unwirtlichen Böden und die den harschen Bedingungen widerständige Vegetation – mit dramatischen Stimmungen. Aber dann fällt plötzlich Sonnenlicht durch die Wolken und lässt die Farben leuchten – so scheint es. Denn natürlich sehen wir keine Landschaften – wir erkennen sie nur in den Farben und Lasuren, die Nikola Irmer in wochenlanger Arbeit auf Leinwand oder Kartons aufträgt. (bz)

bis 03.07.
Kunstverein Konstanz e.V.
Wessenbergstr. 39/41
D-78462 Konstanz
www.kunstverein-konstanz.de

Bildnachweis: © Fotografie Lutz Bertram, Berlin / © Kunstwerk Nikola Irmer