CH/D – Genf/Ravensburg | 23.-26.01. | Professor Klaus Martin Schwab wurde am 30. März 1938 in Ravensburg geboren. Er hat 1970 das Weltwirtschaftsforum gegründet, eine in Genf ansässige Stiftung, die unter anderem das alljährlich in Davos stattfindende „World Economic Forum“ (WEF) ausrichtet, das heuer zum 48. Mal stattfindet.

2500 Teilnehmer aus über hundert Ländern kommen zu dieser außergewöhnlichen Plattform für einen Austausch, der die Welt voranbringen soll. Er bringt Entscheider und Vordenker, Wissenschaftler und Staatschefs, Aktivisten und Konzernlenker zusammen. Und Kontrahenten, die das World Economic Forum als glaubwürdigen Vermittler und Davos als neutralen Boden akzeptieren. Auf dem Gipfel zeigte sich Südafrikas Präsident Frederik Willem de Klerk 1992 mit Nelson Mandela, reichten sich Shimon Peres und Jassir Arafat 1994 spontan die Hände. Historische Höhepunkte, die den Ruf des Forums prägen.

Schwab verbrachte seine Kindheit und Schulzeit in Ravensburg. Er besuchte das Spohngymnasium. Sein Vater, Eugen Schwab, war kaufmännischer Direktor bei Escher Wyss – heute Andritz Hydro.

23.-26.01. | CH-7270 Davos | www.weforum.org, www.welife.com