CH – Hüttwilen | Die Schweine, die im Maßnahmenzentrum Kalchrain aufgezogen werden, haben es gut:

Die etwa 150 Tiere können auf einem großen Areal ganzjährig draußen leben. Zum Schlafen und bei schlechtem Wetter stehen ihnen zwei eingestreute Weidezelte zur Verfügung. Die Schweine, die auch von straffällig gewordenen Jugendlichen betreut werden, sind überaus zutraulich. Beim Schweizer Tierschutz begrüßt man die Schweine-Freilandhaltung, da sie die Bedürfnisse der Tiere optimal berücksichtige. Zudem entsprächen naturnahe Haltungsformen einem wachsenden Kundeninteresse. Gastronomen, die Freiland-Schweinefleisch servieren, sind überzeugt, dass die Gäste die beispielhafte Tierhaltung zu schätzen wissen.