Im Beethovenjahr 2020 haben sich die Veranstalter der Höri Musiktage etwas Besonderes einfallen lassen.

In vier Kirchen auf beiden Seiten der deutsch-schweizerischen Grenze wird eine Kunst- und Klanginstallation geboten, die trotz unvorhersehbarer Einschränkungen durch Corona Grenzen überbrückt. Ein Werk in vier Kirchen – für ein ganzes Jahr wird die „Pastorale“ des im schweizerischen Kanton Thurgau lebenden Künstlers Daniel Gallmann täglich geöffnet sein. Die Kunstbrücke wird durch die Klangbrücke mit Werken Beethovens ergänzt: Täglich zur gleichen Zeit erklingen in allen vier Kirchen die gleichen Werke im 14-tägigen Wechsel.  

Klangbrücke Höri Musiktage
Klangbrücke Höri Musiktage

November-Klänge

Auch in Zeiten des aktuellen „kleinen“ Lockdowns wird zu virtuellen Konzerten eingeladen. Zwar können Ensembles und Orchester nicht live auftreten, dafür werden berühmte Aufnahmen der Klassik gespielt. So stehen weiterhin große Werke Ludwig van Beethovens in historischen Aufnahmen auf dem Programm. Die Häufigkeit der angebotenen Konzerte garantiert die Einhaltung größtmöglicher Abstände. Die Besucher werden gebeten, Mund-Nasenschutz zu tragen und die gebotenen Schutzmaßnahmen zu beachten.

Weihnachtliche Töne

Zum 1. Advent wird die Klangbrücke weihnachtlich. Neben den schönsten Liedern zur Weihnachtszeit werden Händels Messias und das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach erklingen.

Nähere Infos zum Programm im November und Dezember:
www.hoeri-musiktage.de/aktuelle-meldungen/pastorale-klangbrucke-im-november-und-dezember

Pastorale Klangbrücke

bis 05.06.2021 
Kunstbrücke – Daniel Gallmann, täglich 9–18 Uhr
Klangbrücke – Ludwig van Beethoven, täglich 11 Uhr (außer So.) und 16 Uhr
Stiftskirche St. Hippolyt und Verena, Öhningen (D)
Romanische Wallfahrtskirche St. Genesius Schienen (D)
Kirche St. Pankratius, Wangen (D)
Stadtkirche Stein am Rhein (CH)

www.hoeri-musiktage.de