CH – Ittingen | 07.-10.06. | Die Ittinger Pfingstkonzerte feiern 25. Geburtstag.

Kartause Ittingen

Diesjähriger Leiter ist der Cellist Nicolas Altstaedt (Bild), einer der renommiertesten Musiker seiner Generation. Als Solist zählt er zu den regelmäßigen Gästen der internationalen Orchester-Elite. Der thematische Schwerpunkt «Genesis» führt zu Johann Sebastian Bach und dessen familiären Wurzeln, die – im weitesten Sinne – im ungarischen Raum liegen. Eine ganze Reihe von Komponisten wurde vom ungarisch-mährisch-böhmischen Kulturraum geprägt. Außerdem im Programm: Die Uraufführung des Cellokonzertes von Helena Winkelman, das sie im Auftrag der Pfingstkonzerte schrieb. Die Konzerte laden zum Entdecken ein und verbinden Altes und Neues. Das ehemalige Kartäuserkloster mit seinen historischen Gebäuden und malerischen Gärten bildet dafür einen einzigartigen Rahmen.

Nicolas Altstaedt | Foto: Marco Borggreve
07.06., 19 Uhr: Joseph Haydn, Helena Winkelman
08.06., 12.15 Uhr: Johann Sebastian Bach
            19 Uhr: Franz Schubert, Sándor Veress, Béla Bartók
09.06., 12.15 Uhr: Zoltán Kodály, Antonín Dvorák
            17 Uhr: Franz Schubert, Dmitri Schostakowitsch
            21 Uhr: Johann Sebastian Bach
10.06., 11.30 Uhr: Johann Sebastian Bach, John Tavener

07.-10.06.

Stiftung Kartause Ittingen

CH – 8532 Warth

www.kartause.ch