Spätsommer und Frühherbst sind auf der Höri die Zeit des Erntedanks und damit des Genusses. Obst und Gemüse von den Äckern und Streuobstwiesen und Fisch aus dem See: Kulinarisch hat die idyllische Halbinsel im Untersee gerade jetzt besonders viel zu bieten.

Fischmenüs in vielen Variationen

Fischliebhaber freuen sich schon auf den Untersee-Klassiker, die Fischwochen. Zwischen dem 9. September und dem 6. Oktober servieren 20 Restaurants auf der deutschen und der schweizerischen Unterseeseite ein feines Drei-Gang-Fischmenü zum einheitlichen Festpreis. Dabei lassen die Küchenchefs ihrem Einfallsreichtum freien Lauf und kreieren – neben klassischen Varianten – aus Felchen, Kretzer & Co. Fischgerichte, die auch erklärte Gourmets begeistern. Zu jedem Menü gibt es einen Stempel in den sogenannten Felchenpass, der später im Lostopf landet. Auf die Gewinner warten Genuss- oderÜbernachtungs-Gutscheine.

Das Fest der Höri-Königin

Und dann das Büllefest. Die Bülle, eine aromatische rote Zwiebel mit dezenter Schärfe, ist DIE Höri-Spezialität, quasi autochthon und sowohl Arche-Passagier bei Slow Food wie auch kulinarischer Botschafter Baden-Württembergs – mit EU-Siegel für die geschützte Herkunft. Gehuldigt wird der Bülle alljährlich am ersten Sonntag im Oktober mit einem großen Straßenfest in einem Ortsteil der Höri-Gemeinde Moos. In diesem Jahr ist am 6. Oktober das hübsche Dörfchen Weiler dran. Das Büllefest ist seit 1976 Tradition und inzwischen dermaßen beliebt, dass mitunter wegen des immensen Andrangs kaum ein Durchkommen ist. An über 40 hübsch dekorierten Ständen präsentieren die Mooser kunstvoll geflochtene Büllezöpfe und -kränze, aber auch andere landwirtschaftliche Erzeugnisse rund um die Zwiebel – und die beliebten Trockenblumensträuße. Mit dabei sind zudem einige traditionelle Handwerksberufe wie Korbmacher, Seiler, Filzer, denen man bei der Arbeit zuschauen kann.

Natürlich steht die Bülle an ihrem Festtag auch kulinarisch im Mittelpunkt. Und wie! Bülle-Dünne, Bülle-Suppe, Bülle-Brot gibt’s an den Ständen der örtlichen Vereine, Besenwirtschaften bieten Schlachtplatte an, Fisch-Spezialitäten, frischen Suser und derlei mehr an rustikalen Genüssen. An allen Ecken spielt die Musik, auch ein Bülle- Quiz fehlt nicht. Das Fest beginnt um 10 Uhr und findet bei jeder Witterung statt. Um das Aufkommen an motorisierten Besuchern einzugrenzen, wird zwischen Radolfzell und Weiler von 9 bis 18.30 Uhr ein Bus-Shuttle eingerichtet.

Kulinarische Kreuzfahrten

Einige Tage vor dem Büllefest, am 24. und am 30. September, geht die Höri-Bülle auf kulinarische Kreuzfahrt. An Bord der MS Seestern serviert der bekannte Höri-Koch Hubert Neidhart vom Grünen Baum in Moos drei Gänge rund um die berühmte Zwiebel. Abfahrt ist um 18 Uhr in Gaienhofen und zehn Minuten später in Steckborn. Italienische Momente erleben Passagiere auch noch im Herbst auf der MS Seestern: Bis Ende September lädt Schiffskoch Martin Hagmüller donnerstagabends zum Italienischen Buffet. Starten nicht direkt auf der Höri, sind aber genauso empfehlenswert: Auf den Felchen- Fahrten am 31. August und am 14. September werden den Passagieren der flüsterleisen Solarfähre Helio Bodensee-Fischterrine und geräucherter Felchen aus dem See serviert. Los geht’s jeweils um 18.30 Uhr am Mettnau-Steg in Radolfzell. Und auf der Fondue-Fahrt am 17. November genießen die Gäste zum herrlichen Panorama ein würziges Käsefondue. Abfahrt ist um 11.30 Uhr an der Schaffhauser Schifflände.

Leckerbissen am Straßenrand

Bei einer Fahrt über die Höri zur Spätsommerzeit – am liebsten mit dem Rad – offenbart sich die Halbinsel als wahres Schlaraffenland. Kürbisse, Äpfel und Birnen, Pflaumen und Zwetschgen, Mirabellen, Quitten und alle denkbaren Sorten Gemüse, all das gibt es erntefrisch bei den Bauern, in den Hofläden oder an zahlreichen Verkaufsständen entlang der Straßen. Die Höri: ein sinnliches Erlebnis!

www.bodenseewest.eu
TEXT: CLAUDIA ANTES-BARISCH FOTOS: BODENSEEWESTTOURISMUS

HÖRIHIGHLIGHTS

Bodenseefischwochen 09.09.- 06.10. | www.bodenseewest.eu

Halbinsel Höri Gaienhofen

Hesse Museum Gaienhofen: Führung zur Sonderausstellung „Ein Panzer gegen die hässliche Zeit“, 08.09., 11 Uhr + Vernissage: Vom Flug der Libelle. Ausstellung von Forum Allmende, 29.09., 11 Uhr | www.hesse-museum@gaienhofen.de

Steg Gaienhofen: Musikerfahrt „Chiccapellas“ mit der Höri-Fähre MS Seestern 04.09., 18 Uhr + Musikerfahrt „Schlegele Kings“ mit der Höri-Fähre MS Seestern, 23.09., 18 Uhr +Bülle-Fahrt mit der Höri-Fähre MS Seestern, 24.09. und 30.09., 18 Uhr | www.gaienhofen.de

Kultur- und Gästebüro Gaienhofen: Literarische Wanderung auf den Spuren von Hermann Hesse 05.09., 14.15 Uhr +„Die Höri entdecken“ Rundwanderung über die Höri 11.09.,14 Uhr + Weinspaziergang durch den Gaienhofener Weinberg mit literarischen Appetithäppchen 15.09., 17 Uhr | www.gaienhofen.de

Museum Haus Dix Hemmenhofen: Tag des offenen Denkmals 08.09., 11-18 Uhr + Ausstellung „Allegorie und Landschaft – Otto Dix als Lithograf“ bis 31.10., Di-So 11-18 Uhr | www.gaienhofen.de

Wiischöpfle Gaienhofen: „Kunst im Kuhstall“ 21.09., 17 Uhr |www.wiischoepfle.de

Halbinsel Höri Moos

Torkel, Bankholzen: „Früher war nix to go“, mit und von Marianne Schätzle, 07.09., 20 Uhr + Schlegele-Kings: 20.10., 18 Uhr |www.kulturtreff-bankholzen.de

Moos-Weiler: Abendmarkt, 27.09., 16 Uhr + Büllefest 06.10., 10 Uhr |www.moos.de


Halbinsel Höri Öhningen

Oberdorf : Traditionelles Dorffest in Öhningen, 31.08.-01.09., 18 Uhr

Wangen: Kulturnacht, 21.09., 18 Uhr

Höri-Strandhalle Wangen, Seeweg: Bildersuchwanderung beim TuS Wangen, 22.09., 10 Uhr

Bootsscheune Wangen: Lampionfahrt – Vollmond auf dem Untersee, 12.09., 21.45-24 Uhr + Les Saxofous, 27.09., 20.30 Uhr | www.bootsstueble-wangen.de

Museumsnacht: 14.09., ab 18 Uhr