D – Konstanz | 15.-27.03. | Bereits zum 32. Mal werden beim Queergestreift Festival Filme gezeigt, die sich frei außerhalb der heterosexuellen Norm bewegen und alternative Lebensweisen thematisieren.

Eröffnet wird das Festival mit der Oscar-nominierten Tragikomödie „Can you ever forgive me?“ mit Melissa McCarthy, der neuen Dokumentation über das legendäre „Studio 54“ und einer großen Party im Kulturladen. Das kenianische Drama „Rafiki“ und eine weitere Party in der Kantine schließen das Festival ab. Neben drei Lesungen ist eine Mischung aus spannenden, lustigen und herzzerreißenden Filmen, u.a. mit Geraldine Chaplin, Chloë Grace Moretz und Matt Smith, geboten. So auch „Anders als die Andern“ (1919), der älteste Film zum Thema Homosexualität überhaupt.

15.-27.03. | Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, D-78467 Konstanz | +49 (0)7531 60 190 | www.zebra-kino.de, www.queergestreift.com