Das Jüdische Museum Hohenems zeigt die Ausstellung „Am Rand. Zusammen leben in der Untergass’“. Das Jüdische Viertel in Hohenems erfährt seit 1991 wachsende öffentliche Aufmerksamkeit. Viele Bauten sind  saniert und restauriert worden und das einzigartige Ensemble von ehemaliger Judengasse und Christengasse gilt als Kleinod im Land. Die vom Zentrum nach Norden führende, verkehrsreiche Ausfallstraße hingegen fristet noch immer ein Dasein am Rande.  Die Schau erforscht Haus- und Lebensgeschichten dieses Stadtteils und schärft gemeinsam mit Fotograf Dietmar Walser den Blick für den städtischen Raum und den urbanen Wert des Bestandes.

bis 18.04.2022
A-6845 Hohenems

www.jm-hohenems.at

Beitragsbild: Ausstellung „Am Rand …“ | (c) Dietmar-Walser