Am 21. Mai geht das Bregenzer Restaurant Weiss endlich in Betrieb.

Das für März geplante große Eröffnungsfest konnte nicht stattfinden; der Lockdown durchkreuzte die Pläne der drei Junggastronomen Milena Broger, Theresa Feurstein und Erik Pedersen. Das Weiss vereint Restaurant, Bar und Café und bietet eine Küche auf höchstem Niveau in legerer Atmosphäre. Mit ihrem hohen Anspruch an die Qualität der Produkte und ihren weitreichenden Erfahrungen im In-und Ausland (Dänemark, Japan, Italien, Österreich) kreieren die beiden Spitzenköche Broger und Pedersen ab intuitive, aber auch traditionelle Gerichte. Geplant ist eine Öffnung grundsätzlich bis 1 Uhr nachts – aufgrund der aktuellen Lage muss das Lokal aber vorerst bereits um 23 Uhr geschlossen werden. Die Speisekarte gibt es online am Handy oder als Einwegvariante, Gäste werden gebeten zu reservieren, nicht bar zu bezahlen und beim Eintreten einen Mundschutz zu tragen.

Weiss | Anton-Schneider-Straße 5, A-6900 Bregenz | +43 (0)5574 90859 | www.weiss-bregenz.at

Fotonachweis: Angela Lamprecht

Weitere Infos zu den talentierten Junggastronomen in der aktuellen Seezunge erhältlich über den örtlichen Buch- und Zeitschriftenhandel, in allen Geschäftsstellen der Schwäbischen Zeitung oder per E-Mail unter m.peschers@seezunge.de

Der Preis: 9 € / 11 SFr. Einzelversand: 2,50 € Zuschlag.