CH – Zürich | Schweiz, Österreich, Spanien oder Deutschland – die Schweizer Schauspielerin Luna Wedler kommt viel rum. Im Coming-of-Age-Drama „Blue my mind“ verkörpert die Züricherin das Teenagermädchen Mia, die mit den Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens zu kämpfen hat.

 

Die 18-jährige Luna Wedler besucht die European Film Actor School in Zürich und hat die Schauspielerei zu ihrem Beruf gemacht. Wenn man bedenkt, dass der Film-Fan erst vor drei Jahren mit dem Schauspielen angefangen hat, ist das ein unglaublicher Karriereweg. 2014 besuchte sie aus reiner Neugier das Casting von „Amateur Teens“ und erhielt ihre erste Rolle. Luna Wedler liebt die Filmwelt, es sei immer spannend und abwechslungsreich. Am meisten angetan haben es ihr dabei die Verkörperung dramatischer Figuren. Die Auseinandersetzung mit einem anspruchsvollen Charakter sieht die junge Schauspielerin als willkommene Herausforderung.

Ihre Rolle in „Blue my mind“ ist genau das: die 15-jährige Mia zieht mit ihren Eltern in eine neue Stadt. Um Anschluss zu finden stürzt sich die pubertierende Jugendliche ins wilde Teenagerleben. Dann beginnt sich ihr Körper seltsam zu verändern. In ihrer Verzweiflung versucht sie sich mit Sex und Drogen zu betäuben. Doch die Natur ist stärker und Mias Verwandlung schreitet unaufhaltsam voran.

In Berlin steht Luna Wedler jetzt für ihren ersten deutschen Film „Das schönste Mädchen der Welt“ vor der Kamera, der nächstes Jahr in die Kinos kommen wird. Auch wenn sie viel in anderen Städten und Ländern unterwegs ist, kommt die Schweizerin immer wieder gerne in ihre Heimat Zürich und die Bodenseeregion zurück. Freunde und Familie sowie die regionale Landschaft sind dafür Grund genug. Ihr Vater Dr. Volker Wedler betreibt außerdem in Kreuzlingen das Zentrum für Plastische Chirurgie, wodurch Luna Wedler mit der Umgebung vertraut und verbunden ist.

Kinostart 09.11. | www.bluemymind.ch