D – Singen | 2018 | Es singt und schwingt in Singen. Der Name der Stadt ist wortwörtlich Programm im kommenden Jahr, wenn es heißt: „Singen im Takt 2018“. Ein ganzes Jubiläumsjahr mit Kulturschwerpunkt Musik!

Singen wird 2018 zeigen, wie vielfältig und aktiv die Singener Musiklandschaft ist. Frei nach Nietzsche ist das Motto „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ Das Engagement der Singener Kulturschaffenden ist groß: Neben der etablierten Musik- und Gesangsszene sind zusätzlich einmalige musikalische Höhepunkte geplant. Ein virtuos-vergnüglicher Spaziergang durch die Musikgeschichte macht den Anfang. „Une Promenade“ am 26. April im Hegau-Museum. Der Cellist Christoph Theinert spielt unter anderem Werke von Domenico Gabbrielli, Johann Sebastian Bach und Benjamin Britten. Ein humorvoll moderierter Streifzug durch fünf Jahrhunderte.

Der Blasmusikverband Hegau-Bodensee feiert sein 125-jähriges Jubiläum mit einem großen Verbandsmusikfest vom 8. bis 10. Juni. Den Auftakt am Freitag macht Vlado Kumpan, welches als eines der besten Orchester in der Blasmusikszene gilt, auf dem Rathausplatz. Der Samstag ist geprägt von Wertungsspielen und Platzkonzerten der Verbandskapellen in der Fußgängerzone. Dazu ein Galakonzert mit Mnozil Brass in der Stadthalle: Improvisationstalent sowie ein unglaubliches Zusammenspiel machen das Konzert zum Erlebnis. Den Abschluss am Sonntag bildet ein internationales Musikantentreffen. Erwartet werden über 3000 Musikanten zum Festumzug durch die Innenstadt. Schulchöre und speziell für das Musikjahr eingerichtete Jugend-Projektchöre zeigen am Abend des 15. Juni ihr Können. Am 16. Juni dann die „Singener Nacht der Chöre“: Ein Abend ganz im Zeichen des Chorgesangs.

Symphonie und Artistik

Ein Genuss für Augen und Ohren! Mit „Zirkuswelten“ präsentieren internationale Artisten ihr Können am _27. Juni_ auf dem Rathausplatz. Umrahmt von bekannten Klassikmelodien der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Das Konzept wurde von Intendant Beat Fehlmann und Dirigent Markus Huber speziell für „Singen im Takt 2018“ entwickelt. Ein großartig inszenierter Abend. Es gibt unter dem Zeltdach 1.580, teilweise überdachte, Plätze.

Die Freiwillige Feuerwehr Singen organisiert mit dem 2. Singener TATTOO am 30. Juni und 1. Juli einen spektakulären Musikabend auf dem Rathausplatz! 25 verschiedene Dudelsack- und Trommlergruppen, Perkussionisten, Alphornbläser und weitere Gruppen mit rund 400 Mitwirkenden sind beteiligt. Am Sonntag folgt ein Konzert in einer Singener Kirche mit dem Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Linden. Ein sicher unvergessliches Erlebnis. Mit „Kellerpoesie – Vom Wein und anderen -geistern“ hat sich hingegen das Trio Litera & Musica eines wahrhaft berauschenden Themas angenommen. Lustvoll werden dem Zuhörer am 8. Juli Gedichte, Geschichten aber auch harte Fakten des Weins zu Gehör gebracht und pointiert musikalisch untermalt. Ein Genuss voller Heiterkeit, nicht nur für Weinliebhaber.

Verschiedene A-cappella-Ensembles wie etwa die „Dramatischen Vier“ und die „Chiccapellas“ gestalten am 13. Juli einen unterhaltsamen Abend. Mit SWR 1 Pop & Poesie folgt am 27. Juli in Kooperation mit dem Kulturzentrum Gems eine Mischung aus Konzert, Lesung, Comedy und Show. Neun Musiker, Sänger und Schauspieler spielen große Hits in Originalsprache und deutscher Übersetzung. Das Konzert Klassik 2.0 am 22. September in der Basilika ist eine musikalische Collage, die einer Erzählung folgt und so den Geist der in den Fokus gerückten Epoche auferstehen lässt. Alle Werke werden im Auftrag der Stadt Singen von Fabian Dobler neu instrumentiert und arrangiert.

Weitere musikalische Veranstaltungen finden das ganze Jahr statt. So etwa das Musical der Jugendmusikschule, Kunst & Live im Kunstmuseum, Veranstaltungen der Gems und der Färbe sowie der Vereine und Chöre. Reinschauen lohnt sich.

www.singenimtakt2018.de | Der Vorverkauf für einzelne Veranstaltungen startet am 29.11. bei der Tourist Information Singen, +49 (0)7731 85-262 oder -504 oder über www.reservix.de