D – Konstanz | Anfang Juni gibt‘s Neues für Damen und Herren auf fast 500 Quadratmetern im LAGO.

Das richtige Händchen in Sachen Trends haben Christian Ulmer und sein Team seit Längerem bewiesen: „Die klassische Damenmode ist im Wandel; junge, attraktive Marken kommen hoch.“ Die Ulmer Modemeile ist schon im letzten Jahr im N27 aufgegangen, im Premiumhaus Mode Forum sind die Top-Labels konzentriert.

Die Mode Galerie am Augustinerplatz hat ihre Pforten geschlossen, dafür sind im LAGO unter SOHO LAGO nun urbane Marken für Damen und Herren zusammengefasst. Also kein Verlust, sondern gut durchdacht. Im LAGO wird neben Trendmarken nun auch ein großzügiges Shop-Konzept umgesetzt, in das die Gastronomiefläche des Konstanzer Food-Konzepts Holly‘s organisch integriert wird: „Wir erreichen dadurch die final geplante Loft-Atmosphäre, für die der schicke New Yorker Stadtteil Soho Pate stand“, erläutert Ulmer die Idee.

Der deutsche Premium-Shop-Einrichter Knoblauch aus Markdorf hat zusammen mit dem LED Anbieter LTS aus Tettnang dafür gesorgt, dass Regional und International zusammen ein besonderes Ambiente ergeben. Das erneut preisgekrönte LAGO wird mit dem SOHO LAGO um Trendmarken wie Marc O‘Polo, Opus, Someday, YAYA, Guess, Scotch & Soda, Rich & Royal, Hugo Boss Casual, Drykorn, Dstrezzed und North Sails bereichert. Die Positionierung des Multi-Label-Konzepts erzeugt eine besondere Spannung zwischen den international bekannten Mono-Label-Stores.

www.soho-lago.de