Das Bauernhaus-Museum Wolfegg ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, doch in den warmen Monaten wird das Freilichtmuseum zur Sommeridylle. Ein Highlight ist unter anderem die Eröffnung des Bauernhof-Erlebnisspielplatzes. Ab dem 7. Juli können Kinder spielerisch in das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof eintauchen. Es gibt Spielgeräte für größere und kleinere Kinder, aktivere und ruhigere, mit und ohne Behinderung. Wer schon immer mal auf einem Traktor sitzen wollte, kann das hier tun. Kletternd erkunden die Kinder jeden Winkel der alten Scheune. Ob beim Rutschen vom Traktor oder beim freien Spiel mit Heu – überall entfaltet sich das bunte Bild vom Bauernhof und von der Kindheit auf dem Land. Urlaub zu Hause? Kein Problem! Zusätzlich findet im Bauernhaus-Museum das beliebte Sommerferienprogramm vom 30. Juli bis zum 5. September statt. Das Programm bietet dienstags und donnerstags kostenlose Aktivitäten rund um das Thema „Kindheit“ – wie sie früher war und was Kindsein auf dem Land heute bedeutet. Die Teilnehmenden packen selbst mit an und lernen alte Spiele ebenso kennen wie den arbeitsreichen Alltag der Landkinder früher. Obendrauf gibt es spannende Ideen und Basteleien als Bereicherung des heutigen Familienalltags.

www.bauernhaus-museum.de

Beitragsbild: © Felix Kästle