Die Zeit des Wartens ist vorbei, jetzt hebt sich der Vorhang am Konstanzer Theater endlich wieder. Theaterkarten gibt es ab 8. September im KulturKiosk, das große Theaterfest lockt am 16. September und auf der Bühne gespielt wird ab dem 23. September. Motto der neuen Spielzeit ist „Wer entscheidet Zukunft?“

Auf diese Frage hat das Theaterteam um Intendantin Karin Becker auch gleich die Antwort: „Wir alle entscheiden Zukunft, denn wir können nur gemeinsam eine lebendige und vielfältige Stadtgesellschaft leben und gestalten.“ Das Theater, an dem Geschichten erzählt und verschiedene Blickwinkel aufgezeigt werden, soll ein Ort sein, um die eigene Komfortzone zu verlassen und experimentieren zu können. Ein Ort, um sich für Demokratie stark zu machen und sich für Vielfalt, Menschenrechte und Freiheit einzusetzen.

Vielfalt
Das Theater Konstanz tritt ein für Solidarität, Freiheit und Dialog, zeigt Vielfalt auf und präsentiert große Geschichten in einer Mischung aus klassischem Theater und neuen Formen. Von Kammerspiel, Schauspiel, Komödie, Musical, Kinder- und Jugendstücken bis zu mobilen Theaterabenteuern ist ein breites Spektrum geboten. Gespielt wird mit eigenem Ensemble. In der kommenden Spielzeit werden 18 Premieren präsentiert, davon sechs Uraufführungen sowie eine deutschsprachige und eine deutsche Erstaufführung. Für das Open-Air-Theater auf dem Konstanzer Münsterplatz ist im Sommer 2024 Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ geplant.

Festlicher Auftakt
Am 16. September von 15 bis 20 Uhr bieten das Theaterfest wieder volles Programm mit Infoständen und zahlreichen Mitmachaktionen für Klein und Groß auf dem Münsterplatz, im Stadttheater und im Werkstattgebäude: Bei Technik- und Werkstattführungen können Neugierige hinter die Kulissen schauen und spannende öffentliche Proben und Chorproben erleben. Gewinnspiele stehen genauso auf dem Programm wie Kinderschminken, Kostümverkauf und weitere Überraschungen. Ein Highlight wird der musikalische Abschluss des Ensembles von 19 bis 20 Uhr sein. Danach lädt das Theater im Foyer des Stadttheaters zur Party!

Vorhang hoch
Eröffnet wird die Spielzeit im Stadttheater am 23. September mit „Die Ärztin“ von Robert Icke, sehr frei nach „Professor Bernhardi“ von Arthur Schnitzler. Einen Tag später folgt die Premiere von „Tragödienbastard“ auf der Werkstattbühne. Für ihr Debütstück hat Ewe Benbenek 2021 den Mülheimer Dramatikpreis erhalten.

www.theaterkonstanz.de

Text: Stefanie Göttlich
Beitragsbild: Warten auf die neue Spielzeit | von links nach rechts: Odo Jergitsch, Anne Rohde, Sarah Siri Lee König, Jonas Pätzold | (c) Ilja Mess