Covid, der Schreckliche, fordert uns einiges ab, keine Frage. Insbesondere die Gastronomie hat unter seinem Regiment sehr zu leiden. Für Köche und Köchinnen, deren ganze Leidenschaft und Kreativität der Zubereitung köstlicher Speisen gilt, ist es allerdings nicht nur ein wirtschaftliches Desaster, wenn sie keine Gäste mehr verwöhnen dürfen. Darum bieten fast alle Sterneköche in der Region Abhol- und/oder Lieferservices an. Für die Kunden eine erstklassige Gelegenheit, es sich trotz Covid zu Hause vorzüglich schmecken zu lassen.

In der „Foodcorner“ des Konstanzer San Martino warten u.a. Bouillabaisse à la Bertold Siber, geschmorte Kalbsbacke und Lammschulter mit Bärlauchfülle auf Genießer. Alle Gerichte sind zu 80 Prozent fertig gegart, vakumiert und daher auch mehrere Tage haltbar. (www.foodcorner.san-martino.net)

Vier Gänge in der „Frühlingsbox“ für Zwei: Von der Frischkäseterrine über das Spargelsüppchen und das Rindergoulasch bis zur Waldmeister Panna Cotta ein Frühlingstraum. Zum Bestellen und Abholen im Restaurant Falconera in Öhningen-Schienen. (www.falconera.de)

Auch die Küche des Villino in Lindau kann man derzeit zu Hause genießen. (www.villino.de)

Im thurgauischen Freidorf bietet das Sternerestaurant Mammertsberg u.a. sehr günstige Tagesessen an, perfekt, um etwas Genuss-Farbe in den Homeoffice-Alltag zu bringen (www.mammertsberg.ch). Und wenn wir bei den Sternen sind: Auch die neue Blumenau in Lömmenschwil hat eine Take-Away-Karte aufgelegt (www.neueblumenau.ch).

Schon mal auf Zwei-Sterne-Niveau in den eigenen vier Wänden gespeist? Mit einem Menü aus der Küche der Taverne zum Schäfli (Wigoltingen) wird’s möglich. Entenleber, Sashimi, Bretonischer Steinbutt etc. werden sogar angeliefert. (www.schaefli-wigoltingen.ch)

Auf zum Genuss! (cab)

Weitere Lieferangebote der Gastronomen vom See

Foto: Fabrizio Magoni