D – Insel Mainau | 15.06.-16.09. | Das neue Tierbeobachtungssystem ICARUS des Max-Planck-Instituts für Ornithologie Radolfzell und der Universität Konstanz soll zukünftig die globalen Wanderbewegungen von Vögeln aufzeichnen und dadurch Lebenszusammenhänge verständlicher machen. Das einzigartige Forschungsprojekt ist jetzt auf Schloss Mainau zu erkunden.

Das neuartige System soll mithilfe einer auf der Raumstation ISS installierten Antenne die Bewegungsdaten von mit Peilsendern versehenen Amseln empfangen. Mit der Auswertung der Daten erhoffen sich die Forscher, revolutionäre Erkenntnisse über die Tiere und die Erde zu gewinnen. Auch sollen die Ergebnisse bei der Vorhersage von Epidemien oder dem Klimawandel hilfreich sein. Die Ausstellung „Vom Bodensee nach Afrika – auf Langstrecke mit ICARUS“ auf Schloss Mainau bietet jetzt die Möglichkeit, das Forschungsprojekt hautnah kennenzulernen. Die verständlich aufbereitete Ausstellung wird begleitet von mehreren Workshops und Gesprächen mit Prof. Dr. Martin Wikelski, dem Initiator des Projekts.

15.06.-16.09., tägl. 10-17 Uhr | Schloss Mainau, D-78465 Konstanz | +49 (0)7531 30 30 | www.mainau.de