Stefanie Krüger beschäftigt sich in ihren Gemälden mit ihrer unmittelbaren Umgebung. Kühle, Klarheit und Distanz zeichnen ihre Arbeiten aus. Dennoch wirken die Szenen und Orte, als seien sie einer Traumwelt entsprungen. Dazu passt der Titel ihrer Ausstellung „Tagtraum“, die von Ende Januar bis Ende März in Engen zu sehen sein wird.

Wolfgang Heger, Leiter Kunstvermittlung bei Kunstmuseum Moritzburg beschreibt Krügers Bilder: „Da gibt es beklemmend magische Momente aber auch lyrische Verzauberung. Surreale Gedankenwelten stehen vielleicht am Anfang, aber die Entdeckung der Künstlichkeit, besser vielleicht der Fremdartigkeit der Welt liegt in der Wahrnehmung des Realen. Leise Verschiebungen der Alltagswahrnehmung reichen aus, ein Aushebeln der Bezugsregeln und Wahrnehmungs- bzw. Darstellungskonvention. …“

29.1. – 27.3.2022 | Tagtraum
Kunstverein Engen
Stubengesellschaft 1599 e.V.

www.stubengesellschaft-engen.de

Beitragsbild: Januarnacht 2019, 37 x 30 cm Öl auf Leinwand, Stefanie-Krueger-