CH – Frauenfeld | bis 17.02. | Wie es Tiere und Pflanzen ohne dicken Anorak schaffen, durch den Winter zu kommen, zeigt das Naturmuseum Thurgau.

Die Ausstellung „Überwintern – 31 grossartige Strategien“ des Naturmuseums Luzern siedelt in den Thurgau über. Dafür wird der Museumsraum in eine Winterlandschaft verwandelt, die 31 Tiere und Pflanzen beherbergt: darunter Schneeglöckchen, das Murmeltier und der Steinbock. Denn trotz Klimaerwärmung gibt es sie noch, die Wintereinbrüche, bei denen viele Lebewesen ums Überleben kämpfen müssen. Wie schaffen es die meisten, zu überwintern? Diese Ausstellung gibt Antworten.

bis 17.02. | Naturmuseum Thurgau, Freie Strasse 24, CH-8510 Frauenfeld | +41 (0)58 34 57 400 | www.naturmuseum.tg.ch