Die Gastronomiebetriebe in Kreuzlingen dürfen bis Ende Januar 2022 den öffentlichen Raum für ihre Außenbewirtschaftung nutzen.

Insbesondere, weil Terrassen und Biergärten von der Zertifikatspflicht ausgenommen sind, verlängert der Kreuzlinger Stadtrat die Frist: Ein Baubewilligungsverfahren ist nicht notwendig. Die Betreiberinnen und Betreiber müssen lediglich sicherstellen, dass Bauten wie Zelte auf zwei Seiten geöffnet werden können. Außerdem dürfe die Ausweitung der Gastronomiebetriebe zu keiner Behinderung des Verkehrs oder der Schneeräumungsfahrzeuge führen.