CH – St. Gallen | 02.12.-24.01. | Das Theater St. Gallen zeigt das Schauspiel „Verrücktes Blut“ von Jens Hillje und Nurkan Erpulat.

Die Lehrerin Sonia leitet an ihrer Schule einen Theaterkurs. Den Jugendlichen will sie Friedrich Schillers idealistische Vorstellungen vom Menschen nahebringen. Doch die Schüler treiben sie an den Rand der Verzweiflung. Auch der Umgang der Schüler untereinander ist geprägt von Beleidigungen und Gewalt. Als einem Schüler eine Pistole aus dem Rucksack fällt, greift Sonia danach, nimmt ihre Schüler als Geiseln und zwingt sie mit vorgehaltener Waffe, Theater zu spielen.

2., 6., 12., 16., 20. u. 18.12. sowie 4., 15. u. 24.01. | Lokremise, Grünbergstr. 7, CH-9000 St.Gallen | www.theatersg.ch