Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Zauberflöte“ mal ganz anders erleben: Ganz bewusst entzieht sich die Inszenierung der Marionettenoper Lindau den unzähligen Deutungsversuchen, die das Werk in seiner über zweihundertjährigen Geschichte erfuhr. Die Lindauer Zauberflöte spielt im Märchenland. Und dies nicht nur deshalb, weil das Genre Märchen Logikbrüche und Paradoxien gezielt einsetzt, um im wahrsten Sinne zu verzaubern. Jeder Zuschauer darf und soll in der Zauberflöte seine eigene Geschichte finden und erfinden. Die Oper in zwei Akten rund um den berühmten Papageno und die Königin der Nacht – aufgeführt mit liebevoll gestalteten, selbstgebauten Marionetten! (bz)

02./12./30.08., jeweils 19.30 Uhr
03./11./18./24.08., jeweils 16 Uhr
D-88131 Lindau
www.marionettenoper.de

Beitragsbild: Königin Pamina, Zauberflöte | Fotograf: (c) Christian Flemming