Die Stadt Singen hat viele Gesichter und Facetten, die sich zu einem einzigartigen Kaleidoskop der Stadtgeschichte vereinen. Die Jubiläumsschau „125 x SINGEN. Geschichte. Identität. Vielfalt“ zur Stadterhebung vor 125 Jahren zeigt im Kunstmuseum Singen ein Fotolangzeitprojekt des Düsseldorfer Fotokünstlers Marcus Schwier, das 200 gestaltete Fotografien zu einem zeitgeschichtlichen Porträt der Stadt verdichtet, und eine historische Ausstellung des Stadtarchivs Singen. Die Ausstellung „MARCUS SCHWIER. SINGEN.“ zeigt eine Auswahl von 200 dicht gestalteten Fotografien des Düsseldorfer Fotokünstlers Marcus Schwier mit seltenen Einblicken in das Innere der in Singen ansässigen Großindustrie mit Stadtbildern, die die Stadtentwicklung und Orte der Identität Singens vermitteln. Die multimedial angelegte Ausstellung des Stadtarchivs Singen verbindet 3D-Rekonstruktionen der baulichen Veränderungen zwischen 1879 bis 1970 am Hohgarten mit historischen Filmaufnahmen aus den Beständen des Stadtarchivs und lädt mit Themenschwerpunkten wie „Amerika in der Provinz“, „Eine Stadt, mehrere Welten“ oder „Made in Singen“ dazu ein, die verschiedenen Lebenswelten Singens näher kennenzulernen.

bis 15.09.
Kunstmuseum Singen
Ekkehardstraße 10
D-78224 Singen
www.kunstmuseum-singen.de

Beitragsbild: Umbau der Hauptstraße mit altem und neuem Rathaus, 1960, Singen | © Stadtarchiv Singen