Hotel und Gastro im denkmalgeschützten Sparkassengebäude in Konstanz gehen an die Hotel Halm GmbH.

Der umtriebige Pforzheimer Unternehmer Wolfgang Scheidtweiler macht erneut von sich Reden: nach dem Asisi Projekt am Konstanzer Seerhein, bei dem ein riesiges Panorama-Bild des mittelalterlichen Konstanz für hunderttausende Besucher sorgen soll, wird er nun den Zuschlag für das City-Hotel in der historischen Sparkasse an der Konstanzer Marktstätte sowie für die beiden darin ebenfalls geplanten Gastronomie-Objekte bekommen. 

Der Umbau der Sparkasse hat bereits begonnen, bei dem der einstige Hauptsitz drastisch verkleinert wird, um für Fremdbüros, Einzelhandel- (derzeit Zalando Outlet), große Hotelerie- und Gastroflächen Platz zu schaffen, die in dem herrlichen historischen Gemäuer mit modernem Büro- und Glasanbau bis voraussichtlich Ende 2021 eröffnen können. So teilte die Sparkasse zum Start der Arbeiten mit: „Es wird Neues entstehen – energetisch auf neuestem Stand, effizient in der Raumaufteilung und, soweit es geht, barrierefrei. … Die denkmalgeschützte Fassade wird erhalten und in einzelnen Abschnitten behutsam und in enger Abstimmung mit den Denkmalbehörden modernisiert“.

Das markante, denkmalgeschützte Gebäude an der Piazza wird also damit nach großer Renovation und Umbau zur ehemaligen Hauptpost und wenig späterem, nochmaligen maximalen Umbau zur Hauptstelle der Sparkasse nun erneut einem millionenschweren Totalumbau unterzogen: das Handwerk in der Region wird’s freuen!

Scheidtweiler besitzt in der direkten Nachbarschaft bereits das Hotel Halm, Synergien sind damit für den Hotelier leicht umzusetzen. Mehrere auch regionale Hoteliers hatten sich um den Zuschlag bei der Sparkasse bemüht. Dass die zwei ebenerdigen Gastro-Projekte, die an der Innenhof-Seite der Marktstätte sowie gegenüber im Innenhof projektiert sind, auch an ihn fallen werden, war damit „ebenso nahe liegend“: Denn seit Ende der 80-er Jahre führen Karl-Bernhard Ruppaner und Hans Ruppaners Tochter Andrea Scheidtweiler, mit der Wolfgang Scheidtweiler verheiratet ist, gemeinsam die Geschäfte der traditionsreichen Ruppaner Brauerei.

Das Ehepaar Scheidtweiler betreibt insgesamt fünf Brauereien, einen Mineralbrunnen und zehn Hotels zwischen Eifel und Bodensee. In Konstanz etwa das Hotel Halm und in Überlingen das Bad-Hotel. Mit der Asisi-Rotunde direkt am Seerhein steht derzeit das zweite 360 Grad-Panoramabild-Projekt an – nach dem Gasometer in Pforzheim, das er 2014 eröffnet hat und seither bereits 700.000 Besucher anlockte.

Das erste Rondell des Künstlers Yadegar Asisi steht übrigens in Rom – da erinnert man sich doch gerne an die Anekdote, dass Konstanz im Mittelalter in klerikalem Grössenwahn versucht hat, mehr Kirchen auf Stadtgebiet bauen zu wollen, als Rom Kirchen hatte. In Anbetracht der vielen noch geplanten Hotelgebäude in Konstanz, könnte es – zumindest mit Übernachtungstempeln – in naher Zukunft in der Konkurrenz zu Rom immerhin klappen …

Text: Markus Hotz
Foto: Wikipedia Commons / Ximeg, eigenes Werk, CC BY-SA 3.0,
https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23236273