Viele Bodenseeanwohner kennen das Dorf Randegg nicht. Aber das Wort Randegger dennoch. Clemens und Christoph Fleischmann leiten das Unternehmen rund um den Mineralwasserbrunnen in der 4. Generation und wussten von Anfang an, wo’s hingehen wird: Wasser Marsch in Richtung absoluter Nachhaltigkeit. Als alle Welt Mineralwasser nur noch in Plastikpullen kaufen und verkaufen wollte, setzten die beiden vehement auf Glas und Pfand sowie regionale Wertschöpfung. Gegen alle Widerstände und angebliche Markttrends, wuchs die Marke Randegger nach vier Jahren nachhaltig über sich hinaus. Aber nicht über 60 Kilometer – denn hier ergeben Glaspfandflaschen des Transports wegen keinen Sinn mehr. Also verzichten die Wasser(Fleisch)männer auf Mehrumsatz zugunsten des Gemeinwohls. Szenekneipen in Stuttgart wollen die Trendsetter listen. Nein, geht nicht. Dafür regionale Anbieter zunehmend mehr. Think global, drink local. Zum Wohl!

www.randegger.de